Tualoop – und der Sommer kann kommen

Im Sommer wird draußen gespielt, hieß es früher schon immer als Kind. Und seither pilgert Jung und Alt in die Parks der Stadt und spielt Badminton, Frisbee, Diabolo, Hockern oder Sonstiges.

Aber jetzt habe ich ein neues tolles Spielzeug entdeckt und erworben. Die Rede ist vom Tualoop, einem neuen Spielzeug für die Sommertage im Park.

Das Tualoop ist ein Wurf- und Fangspiel für mindestens zwei Personen. Man wirft einen Ring mit Hilfe von zwei Holzstöckern durch die Luft und der/die andere Mitspieler/in fängt diesen auch wieder mit den gleichen zwei Stöckern. Klingt simpel und ist auch so. Was einfach klingt, erfordert am Anfang ein kleines bisschen Übung bis der Ring so richtig schön durch die Luft fliegt. Das Fangen klappt eigentlich von Anfang an sehr gut, da es egal ist ob man mit einem Stock fängt oder mit beiden. Das gleiche gilt fürs Werfen: der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – Hauptsache das Ding fliegt und man fängt es. Damit beginnt es dann auch schnell großen Spaß zu machen. Man versucht Fangen und wieder Werfen durch eine flüssige Bewegung geschickt und vor allem gutaussehend zu verbinden – und scheppert den Ring dann auch schon mal auf den gedeckten Kaffeetisch im Garten 😉 Ich werde mir mal noch ein Set holen, da man es auch mit mehr Personen spielen kann. Das macht dann bestimmt erst recht Laune.

Auf jeden Fall scheinen die TicToys Jungs hinter dem Tualoop ein schönes neues Freizeitspielzeug für den Sommer 2013 geschaffen zu haben. Das Ganze ist, wie auch schon das Ticayo, nachhaltig regional produziert. Selbst der Ring ist nicht aus Plaste, sondern aus Holzfasern, Harzen und Glukose und mit einer Biofarbe besprüht. Spielen mit ruhigem Gewissen nenn ich das 🙂

Viel Spaß beim Tualoopen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.